Wustis Blog

Der Blog über Tobias Wust und seine Reise

Hannover – Die Stadt mit den langweiligsten Partys?

| 13 Kommentare

Ich hab mir mal in irgendeinem Bücherladen den Lonely Planet von Deutschland geschnappt, um zu sehen, was dort denn von der schönen Stadt, in der ich lebe, steht. Eine freie Übersetzung von mir:

Rathaus Hannover

Das schöne Rathaus von Hannover

Zurecht oder nicht, Hannover genießt einen schlechten Ruf in Deutschland. Komiker bezeichnen die Stadt als „Autobahnabfahrt zwischen Göttingen und Walsrode“, sie hat den Ruf, die langweiligsten Partys zu haben, und als die Expo vor über Zehn Jahren war, hat selbst der Pressesprecher hat sich darüber amüsiert, warum irgendwer hierher reisen sollte, wenn er eine Wahl hätte.

Quelle: Lonely Planet Germany

Als Empfehlung, was man in Hannover machen soll, werden natürlich die Herrenhäuser Gärten erwähnt (und mit Versailles verglichen). Außerdem wird der rote Faden, Maschsee und die darumliegenden Museen empfohlen. Das war es aber auch schon. Zum Ausgehen werden das Steintor und die Baggi empfohlen.

Was ich beim schreiben dieses Artikels sehe: Die neue Website von Hannover.de ist online!

Was ist eure Meinung – ist Hannover langweilig und besteht nur aus Herrenhäuser Gärten und Maschsee oder haben wir mehr zu bieten? Was wären eure Tipps für Touristen?

 

13 Kommentare

  1. Steintor zum weggehen. Na jippie… am besten direkt in die Columbus-Bar, da sieht man dann vielleicht sogar wie einer abgeknallt wird XD
    Gibts die Baggi denn eigentlich noch? Heißt das jetzt nicht Osho?
    Aber zum Thema was man hier machen kann, fällt mir auch nicht viel ein ^^
    Der Zoo wäre vielleicht noch eine schöne Idee 😉

  2. Kann in Hannover Tante-Hanne empfehlen, ist eben mein Geschmack, siehe google oder facebook: Tante-Hanne 🙂

  3. Also – da die Zeit knapp ist, Hannover ist einfach Spitze. leben in einer Großstadt ist nirgendswo schöner. Die Partys sind deswegen langweilig, weil sich niemand gehen lässt. Klar alle sprechen von Köln, vllt. Denkt jemand mal an die Party-Laune die wird einfach weiter gegeben, hier in hannover holt einen das Leben doch wieder ein. Ich persönlich finde eine Reduzierung auf Partys und Attrakionen unfair, weil Hannover im Krieg stark beschäftigt wurde und nicht jeder ein Ungetüm vor der Tür hat, was sich Dom nennt. Wir sind und waren schon immer eine Industriestadt und trotzdem genieße ich das Leben hier. Schreib dich nicht ab heißt es, ich finde man muss auch die kleinen Dinge zuschätzen wissen und Hannover hat gute Kneipen, in denen man ebenso Wilde Partys Feier kann, aber nein die Leute wollen Elektro. Und zu dem Arsch von Pressesprecher kann ich nur sagen, er ist nicht mehr im Amt.

  4. Ja, die Stadt Hannover ist irgendwie gesichtslos ohne Flair. Das hängt auch mit der Stadtgestaltung beim Wiederaufbau zusammen. Natürlich gibt es etliche Gaststätten , Cafés, Unterhaltungsstätten und auch schöne Straßenzüge . Aber mich als Hannoveraner , der viele andere bundesdeutsche Städte gesehen hat und heute im Süden lebt , zieht es nicht mehr in diese norddeutsche Metropole. Und wenn schon hier die List angesprochen wird, der Lister Platz und die U-Bahn-Station sind dermaßen schmuddelig geworden. Nicht besonders einladend. Ebenfalls wirkt das flache Umland leider auf mich eher langweilig.

  5. Ich denke eher in Hannover kann man gut feiern und auch kulturell einiges erleben. Mein Problem mit Hannover habe ich mit den Hannoveranern/innen. Ich halte sie für arrogant, kleinbürgerlich…immer erzählen Sie wie Weltoffen und Tolerant sie eigentlich sind….davon merke ich leider nichts.Das Essen in Hannover die Esskultur die Art Wurst zu machen…puhhh einfach fürchterlich und Ekelhaft. Sorry….Leute – klar es gibt Ausnahmen das räume ich ein !

    Wenn Du sympathische Menschen in Nds. kennenlernen möchtest gehe nach Braunschweig, nach Hameln oder runter in das Solling oder in den Harz, in den Deister….aber liebe Leute Bitte nicht nach Hannover. Selbst die tiefsten Bayern haben mehr Sympathie als die meisten Hannoveraner!

    Na ja und über Hannoi 95 +1 reden wir gar nicht erstl.

  6. Ich kenne Hannover nicht gut bin dort mal für einen Kongress gewesen, das liegt aber schon etliche jahre zurück. An eines kann ich mich aber noch erinnern, daß es dort viel grüne gab und noch gibt. Das Hotel indem ich und meine Eltern übernachteten lag mitten im Grünen. war irgendwas mit Rede oder so. Total schön. Dann Jahre später lebte eine Tante von mir in der Calenberger Neustadt, die ich regelmäßig besuchte. Für mich gab es nichts schöneres als den Maschsee und die Herrenhäuser Gärten zum flanieren. Am Wochenende ging ich mit meiner Tante entweder zum Kröpke kaffeetrinken oder in so ein etwas nobleres In Café in der City. Langweilig war mir dort nie. Ich selber bin gebürtiger Düsseldorfer und wir werden auch von vielen als versnobt angesehen. Immer mit dem Hinweis, das in Kölle alles besser ist als im restlichen Deutschland. Ist mir persönlich völlig egal. Ich kann überall leben und schön ist es überall in D.
    GRUSS
    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.